Fernstudium Theologie geschlechterbewusst - kontextuell neu denken

Fernstudium Theologie geschlechterbewusst – kontextuell neu denken heißt der neue EKD-weite Fernstudiengang. Entwickelt wurde er von den Evangelischen Frauen in Deutschland e.V. (EFiD) in Kooperation mit dem Studienzentrum der EKD für Genderfragen in Kirche und Theologie und der Evangelischen Arbeitsstelle Fernstudium des Comenius-Institutes.

Die Fachstelle für Frauenarbeit bietet diesen neuen Fernstudiengang ab 2016 erstmals an.

>>> Flyer zum Fernstudium - hier klicken.

>>> Anmeldeformular zum Fernstudium - hier klicken.

 

Der Studiengang umfasst 7 Studieneinheiten:

Aufbrüche - Kontexte - Grundlagen

Dieser Studienbrief führt in die Grundlagen feministischer und geschlechter-bewusster Theologien ein. Dabei wird die Entwicklung von der feministischen zur geschlechterbewussten Theologie nachvollzogen, es werden Kontexte in den Blick genommen und analysiert sowie aktuelle Gender-Theorien beleuchtet. Entstehung, Grundbegriffe, Grundsätze und Themenfelder sind die zentralen Inhalte dieser ersten Einheit, die die Grundlagen für die weitere Vertiefung vermittelt.

Bibel

Die Bibel ist das zentrale Buch für Christinnen und Christen. Dieser Studienbrief möchte Ihnen einen neuen Zugang zur Bibel eröffnen. Sie lernen die Bibel in diesem Studienbrief als Buch vieler Stimmen kennen, in ihren Entstehungs-kontexten, Übersetzungen und Rezeptionen. Der geschlechterbewussten Bibelauslegung geht es um einen zweifachen Blick: den Blick auf das Zer- störerische und den Blick auf das Befreiende.

Gott

Die gesamte Geschichte der Theologie spiegelt die jahrhundertealte Aus- einandersetzung um Sprache und Bilder, die erklären sollen, wie Gott in und mit der Welt ist. In diesem Studienbrief geht es um Gottesbilder aus feministisch-theologischen und geschlechterbewussten Blickwinkeln. Vor allem geht es um sprachliche Bilder, Metaphern, Namen, Gleichnisse, in denen von Gott geredet wird. Alte Gottesbilder werden problematisiert und Neues ausprobiert.

Kirche

In diesem Studienbrief geht es um die Ekklesiologie, die Lehre von der Kirche. Dabei ist weniger die Institution gemeint als vielmehr die theologische Grundlegung von Kirche. Für die geschlechterbewusste Theologie lautet die Frage immer auch: Wer ist Kirche und wer gehört dazu? Der Studienbrief vermittelt nicht nur theologisches, historischen und biblisches Wissen, sondern auch Anregungen, sich in die Diskussion um die Utopie und Gegenwart der Kirche einzubringen.

Christus Jesus

Jesus von Nazareth, Jesus Christus, Gottes Sohn, Messias, Auferstandener - die Vielzahl der Namen zeigt bereits, worum es beim Nachdenken über Jesus geht. Der Studienbrief trägt den Titel "Christus Jesus" und bezieht sich auf das Bekenntnis: Ich glaube, dass Jesus der Christus ist. Aus dieser Perspektive ist das Neue Testament verfasst worden. Der Studienbrief ist vor allem eine Spurensuche, bei der eine Vielzahl von theologischen Deutungen vorgestellt werden. 

Spiritualität

Spiritualität ist ein schillernder Begriff, der mittlerweile Anwendung in der Wirtschaft, im Management und in zahlreichen Therapien findet. Mit dem Boom des Begriffs ist verbunden, dass der Rückzug auf das Göttliche in den Hintergrund gerät. Spiritualität scheint unspezifisch zu sein. Der Studienbrief hilft bei der Orientierung im weiten Feld der Spiritualität. Er liefert keine Anleitungen für spirituelle Praxis, sondern bleibt bei der theologischen Reflexion.

Ethik

Woher wissen wir, was gut ist? Wie entscheiden wir, was richtig oder falsch ist? Die Reflexion darüber, was gut und richtig ist, ist Gegenstand der Ethik. Es geht um Werte, die moralischen Grundlagen unseres Handelns, und um Normen, die Rahmenbedingungen unseres Handelns. Der Studienbrief stellt die Ethik in ihrer ganzen Vielschichtigkeit vor. Ziel ist es, menschliches Handeln zu verstehen und zu begründen - kontextuell und gechlechtergerecht.

Informationen zum Studiengang

Das Fernstudium Theologie geschlechterbewusst ist eine Fortbildungsmaßnahme, die als Vollstudium ca. 18 Monate umfasst und folgende Einheiten umfasst:

▪ 7 Studieneinheiten

▪ 7 Wochenendseminare

▪ 1 Einführender Informationstag

▪ 1 Abschlusswochenende

▪ Individuelle Lernberatung

Das Fernstudium Theologie geschlechterbewusst kann auch als Teilstudium absolviert werden. Auf Anfrage ist auch die Belegung einzelner Module möglich.

Informationsveranstaltung zum Fernstudiengang

Eine erste Informationsveranstaltung zum Fernstudium Theologie geschlechterbewusst findet am 22. April 2016 von 17.00-20.00 Uhr im Tagungs- und Gästehaus in Stein statt.

Durchführung des Fernstudiengangs

Der Fernstudiengang Theologie geschlechterbewusst wird von der Fachstelle für Frauenarbeit in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Feministische Theologie und Gender Studies der Augustana-Hochschule Neuendettelsau durchgeführt. Die Studienleitung hat Pfarrerin Tina Binder inne.

Kontakt und Anfragen

Interessiert? Sie haben Fragen zu Terminen, Kosten und Voraussetzungen? Wenden Sie sich direkt an uns: 

Per Mail: f@frauenwerk-stein.de

Per Tel.: 0911 6806 142

 

Weitere Informationen zum Fernstudiengang werden demnächst auf dieser Seite aktualisiert.

 

 

 

RSS Abonnieren