Veranstaltung

Tod und Trauer am Arbeitsplatz... oder: reicht kondolieren eigentlich aus?

Tod und Trauer am Arbeitsplatz... oder: reicht kondolieren eigentlich aus?


Auch wenn der Themenbereich Sterben und Trauer in unserer Kulter im Privaten verortet ist,
betrifft das Thema Tod und Trauer Berufstätige: z.B. die Kollegin hat ihre Mutter verloren, und arbeitet auch nach Wochen noch nicht konzentriert. Ein Kollege ist sehr schnell an Krebs verstorben, das Team ist noch fassungslos. Ein entsetzlicher Unfall, darf man die Kollegin auf den Verlust des Bruders ansprechen?
Das Seminar ermöglicht eine offene Beschäftigung mit dem Thema, um sensibilisiert zu werden. So unterschiedlich Menschen sind, so unterschiedlich ist ihr Umgang mit dem Thema Verlust, Trauer.
Ziel des Seminars ist, dass die TeilnehmerInnen ihre eigene Haltung zu dem Themenkomplex klären, und diese in ihrem Arbeitsbereich umsetzen können.

Beginn: 16.03.2018
Ende: 16.03.2018
Uhrzeit: von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Anmeldung bis:
09.03.2018
Leitung:
Susanne Gillmann (Pfarrerin, Supervisorin und Coach)
Nummer: 10031
Raum:
Seminarraum, Fachstelle für Frauenarbeit
Ort:
Tagungs- und Gästehaus FrauenWerk Stein e.V., Deutenbacher Str. 1, 90547 Stein Anfahrt
Gebühren:
Kosten, inkl. leichte Verpflegung 45,00 €
Dekanatsfrauenbeauftragte 0,00 €
Teilnehmer max.:
10
Anmelden
Zurück
RSS Abonnieren