Veranstaltung

Frauenstimmen stärken und Liturgische Präsenz

Kompaktworkshop-Wochenende


Kompaktworkshopwochenende für alle, die ihre Stimme stärken und sich in Liturgischer Präsenz weiterbilden möchten!
Hinweis: Es kann auch nur ein Workshoptag gebucht werden.

1. Workshoptag, Samstag, 21.07.2018
Frauenstimmen stärken

frauenstimmen stärken
zusammenhänge erkunden
persönliches potential entfalten
frauenstärke in stimmstärke verwandeln
jetzt

Frauen brauchen starke Stimmen! Im Alltag, im Beruf, in der Familie - überall sind wir mit vollem Einsatz gefordert, auch stimmlich. Sich Gehör verschaffen, die Stimme erheben, ein Machtwort sprechen, unterrichten, verkündigen, vortragen, überzeugen, begeistern, streiten, trösten und tratschen - ohne zu verstimmen, ohne zu verstummen, ohne, dass die Luft wegbleibt, ohne Sorge, nicht gehört, verstanden, ernst genommen zu werden. Erfolgreiche Kommunikation wird in hohem Maße von der Stimme bestimmt und ein kreativer bewusster Umgang mit dem Körperinstrument Stimme lässt sich trainieren.
In diesem Seminar ist Zeit und Raum um zu erkunden, welchen Einfluss Körperspannung, Bewegung und Haltung auf Atem und Stimme haben. Wie finde ich zu einer wohlklingenden, authentischen Stimme, die "ankommt"? Welche Rolle spielen Stimmung (Emotion) und Absicht (Intention)? Wie werde ich mit meiner Stimme souverän und sicher? Wie bleibt meine Stimme tragfähig und belastbar?
Kurze inhaltliche Impulse wechseln ab mit Üben, individuelle Fragen haben Raum, konkrete Situationen können ausprobiert werden.
Die Basis der Arbeit mit Körper, Atem und Stimme sind die Atemrhythmisch Angepasste Phonation (AAP) nach Coblenzer/Muhar und der Erfahrbare Atem nach Middendorf. Beide Ansätze stehen für eine ganzheitliche Ausrichtung, die Körperbewusstsein, natürlichen Atemfluss, authentischen Stimmklang, Sprechabsicht und Kommunikationsverhalten miteinander ins Spiel bringen. Und darin lässt sich auch der genussvolle "Mehrwert" von Stimmtraining entdecken: ein gutes Körpergefühl, ein tiefer Atem, Flexibilität, Kraft und Präsenz.

Zur Referentin:
Susanne Schrage ist Stimmpädagogin (AAP-Lehrtrainerin), Atemtherapeutin (Middendorf),
Focusing-Beraterin (DAF), HP Psychotherapie

2. Workshoptag, Sonntag, 22.07.2018
Mehr als Worte...Liturgische Präsenz

Wie nehme ich meine Rolle bei der Gestaltung und Leitung eines Gottesdienstes wahr? Was gibt mir Sicherheit beim Auftreten und Handeln im Gottesdienst?
Mit den Methoden der Liturgischen Präsenz begeben sich die Teilnehmerinnen auf Spurensuche nach dem, was die Stimmigkeit und das Gelingen eines Gottesdienstes wesentlich beeinflusst.
Praktische Übungen zu Gestik, Haltung und (Blick-)Kontakt an wesentlichen Stationen eines Gottesdienstes (z.B. Begrüßung, Ansprache, Segen) stehen dabei im Mittelpunkt. Hierfür werden bereits Texte aus der neuen Weltgebetstagsliturgie für 2019 mit einbezogen. Daneben werden auch allgemeine Aspekte wie Wege im Kirchenraum oder der Umgang mit "Requisiten" in den Blick genommen. So werden die Teilnehmerinnen unterstützt, ihre Rolle und ihr gottesdienstliches Handeln wahrzunehmen und zu bearbeiten.
Bitte bringen Sie zum Seminar wenn möglich auch Texte (Gebet, Ansprache, Segen etc.) aus (WGT-)Gottesdiensten mit, an denen Sie mitgewirkt haben.

Zur Referentin: Gabriele Lübke, 53 Jahre, Mitarbeiterin am Gottesdienst-Institut der Evang.-Luth. Kirche in Bayern (Nürnberg), Dipl.-Rel.-Päd., Trainerin für Liturgische Präsenz.
Sie arbeitet seit vielen Jahren in der praktischen Ausbildung ehrenamtlicher Gottesdienstleiterinnen und -leiter (LektorInnen und PrädikantInnen) mit, sowie in der gottesdienstlichen Ausbildung von Religionspädagoginnen und -pädagogen und staatlichen Religionslehrkräften.
Am Gottesdienst-Innstitut ist sie für Schulgottesdienst-Veröffentlichungen verantwortlich und arbeitet an weiteren Publikationen des Instituts mit.
Als Pfarrfrau hat sie in der Gemeinde ihres Mannes ca. 10 Jahre an der Vorbereitung und Gestaltung des Weltgebetstags in einem ökumenischen Team mitgewirkt.
Beginn: 21.07.2018
Ende: 22.07.2018
Uhrzeit: von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Anmeldung bis:
09.07.2018
Leitung:
Susanne Schrage (Stimmpädagogin, Atemtherapeutin)
Gabriele Lübke (Trainerin für Liturgische Präsenz)
Nummer: 10025
Raum:
Festsaal im Tagungs- und Gästehaus FrauenWerk Stein
Ort:
FrauenWerk Stein e.V., Deutenbacher Str. 1, 90547 Stein Anfahrt
Gebühren:
Seminartag 21.07.17, inkl. Verpflegung 75,00 €
Seminartag 22.07.17, inkl. Verpflegung 75,00 €
2 Seminartage, inkl. Verpflegung 130,00 €
2 Seminartage, inkl. Verpflegung, m.Ü. (EZ) 180,00 €
Dekanatsfrauenbeauftragte, inkl. Verpflegung 0,00 €
Teilnehmer max.:
20
Hinweis:Zielgruppe: Multiplikatorinnen in der Weltgebetstagsarbeit, Dekanatsfrauenbeauftragte, Lektorinnen und Prädikantinnen, Diakoninnen, Religionspädagoginnen, Pfarrerinnen und alle Interessierten. Falls Sie nur einen Tagesworkshop besuchen möchten, geben Sie bitte bei der Anmeldung den Titel/Tag an, an dem Sie teilnehmen möchten. Bitte geben Sie bei der Anmeldung auch an, ob Sie WGT-Multiplikatorin sind. Bei einer Buchung mit Übernachtung genießen Sie am Sonntag das Frühstücksbüfett im Tagungshaus. Der Samstagabend steht zur freien Verfügung.
Anmelden
Zurück
RSS Abonnieren